Hochhausrahmenplan Düsseldorf

Symposium. Vor dem Hintergrund einer stetig ansteigenden Zahl von Hochhausprojekten wird im Zuge der Neuaufstellung eines städtebaulichen Etwicklungskonzeptes für Düsseldorf auch die Fortschreibung des bestehenden Hochhausrahmenplans von 2004 erwogen. Im Rahmen eines zweitägigen Symposiums mit Vortragsabend und Workshop wurden im Austausch mit Fachleuten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern erste Ideen für einen neuen Hochhausrahmenplan entwickelt. Es wurde darüber diskutiert, welche Themen und Elemente im Hochhausrahmenplan enhalten sein sollen, wie räumlich der Rahmenplan sein soll und was er steuern bzw. nicht steuern kann. Im Mittelpunkt standen die Themen Typologien, Nachhaltigkeit, Ökologie, Prozess und Partizipation.

Konzeption und Bearbeitung: durch Sds_Utku (Alexandra Apfelbaum, David Bodarwé, Tobias Frank, Stephan Gudewer, Yasemin Utku) in ARGE mit Reicher Haase Associierte, Dortmund

zum Büro sds-utku

Titelbild: Sebastian Becker