RUHR BRUTALISMUS: Exkursion nach Marl

RUHR Brutalismus: Exkursion nach Marl am 20. Mai 2017.

Auch das Ruhrgebiet ist Standort bedeutender brutalistischer Architektur. Im Rahmen der Ausstellung Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus finden an zwei Terminen Exkursionen im Stadtraum statt.

Gemeinsam mit Expertinnen für Architektur, Kunst oder Stadtplanung werden spannende brutalistische Bauwerke in der Region erkundet und Fragen rund um die Besonderheit, den Zustand und den Erhalt der sogenannten »Betonmonster« diskutiert.

Alexandra Apfelbaum beschäftigt sich nicht nur im Rahmen der Initiative ruhrmoderne regelmäßig mit dem Erbe der Moderne in der Nachkriegsarchitektur. Sie setzt sich vor allem mit den Gesamtkonzeptionen auseinander, bei denen städtebauliche Bezüge, öffentliche Räume und Kunst am Bau meist mitgedacht wurden.

Samstag, 20. Mai 2017, 11-17 Uhr
Treffpunkt: Dortmunder U
Rückkehr nach Dortmund ca. 17 Uhr

Um Anmeldung unter vermittlung@hmkv.de wird gebeten.

zum Hartware Medienkunstverein