Vortrag »Perspektiven von Geschichtlichkeit in der Architektur der Moderne«

Eintägiges Symposium am Freitag, den 23. April 2021 – Universität Siegen

Die Geschichte gehört zu den zentralen Themen der Moderne: Neben Fortschrittsdenken und Innovavtionsparadigma bestand von Anfang an ein dezidiertes Interesse an der Historie und ihren Zeugnissen. In der Architektur wurde – und wird bis heute – in vielfältiger Weise auf historische Bauformen und Typen zurückgegriffen, sei es durch Zitate, die Verwendung eines abstrahierten historischen Formrepertoires in der Postmoderne, das classical building in den USA oder Traditionalismen unterschiedlichster Art. Hinter diesen Zugriffen auf die Historie stehen verschiedene Geschichtsmodelle, die sich ergänzen, aber auch widersprechen können, darunter zirkulare Modelle, das Konzept einer kontinuierlichen linearen Entwicklung, die Idee zeitlos gültiger Lösungen oder die Vorstellung parallel verlaufender pluraler Geschichten.

Organisation: Prof. Dr. Eva v. Engelberg und Prof. Dr. Petra Lohmann

Link zum Symposium der Universität Siegen